News

JVC: 3D-Ready-Projektoren mit D-ILA-Technik

JVC stellt drei neue Heimkino-Projektoren mit D-ILA-Technologie vor, die in Zusammenarbeit mit einem optional erhältlichen 3D-Sync-Sender und aktiven Shutter-Brillen auch für die 3D-Wiedergabe eingesetzt werden können. Die Projektoren sind mit zwei HDMI 1.4a Anschlüssen ausgestattet und unterstützen die 3D-Projektionsarten „Frame Packing“ (Blu-ray Disc), „Side-by-Side“ (Broadcast) sowie „Above-Below“.

Das Einstiegsmodell der 3D-Ready-Beamer von JVC ist der DLA-X3 mit einem Kontrastverhältnis von 50.000:1. Der DLA-X7 liegt sowohl preislich, als auch mit seinem Kontrastverhältnis von 70.000:1 in der Mitte zwischen seinem kleinen Bruder und dem neuen Topmodell DLA-X9 mit einem Kontrastverhältnis von 100.000:1. Hierbei handelt es sich in allen drei Fällen um das native Kontrastverhältnis, das nur durch die Leistungsfähigkeit der Chips und ohne Einsatz einer Blende oder elektronischer Tricks erreicht wird. Die maximal mögliche Helligkeit liegt bei allen drei Modellen bei 1.300 ANSI-Lumen.

Jeder Beamer verfügt über drei Full HD-Bildchips, die in Kombination mit dem Objektiv und einer neu entwickelten Gitter-Polarisationstechnologie einen noch besseren Schwarzwert und noch feinere Farbabstufungen versprechen. Hauptverantwortlich für die hohen Kontrast- und Helligkeitswerte ist eine neue, leistungsstarke UHD-Lampe. Zusätzlich ist eine 16-stufige Objektivblende integriert, die die projizierte Lichtmenge abhängig von der jeweiligen Umgebung und Leinwand optimieren kann. Das Objektiv kann obendrein über eine Motor-Funktion die Zoom- und Fokuseinstellungen ändern, sowie eine Bildverschiebung im Bereich von +/-80% vertikal und +/-34% horizontal ausgleichen. Um auch in schnellen Bildszenen scharfe Konturen projizieren zu können, wurden alle drei Geräte mit der von JVC entwickelten „Double Speed Clear Motion Drive“-Technologie versehen.

Grundsätzlich ist jedes Modell ab November 2010 in einer hochglänzend schwarzen Gehäusevariante verfügbar. Nur der DLA-X3 ist wahlweise auch in weiß erhältlich. Die unverbindlichen Preise liegen für den DLA-X3 bei 3.999 Euro, für den DLA-X7 bei 6.999 Euro und für den DLA-X9 bei 9.999 Euro. Der 3D-Sync-Sender PK-EM1 wird 79 Euro (UVP) kosten und eine der aktiven Shutter-Brillen PK-AG1 wird mit 179 Euro (UVP) zu Buche schlagen.

|

Weitere News
  ZURÜCK