News

Jugendkanal „ZDFneo“ startet im November

Mit dem neuen Sender „ZDFneo“ will das ZDF im November einen neuen Sender starten, der sich vor allem an ein junges Publikum richtet. Damit gesteht das ZDF ein, dass es mit seinem Programm nicht mehr alle Altersgruppen ansprechen kann und versucht einen Neustart, um jüngere Zuschauer zurückzugewinnen. „ZDFneo“ soll ein Sender werden, der „sich an der Lebenswelt junger Familien und den Nutzungsgewohnheiten der Zuschauer zwischen 25 und 49 Jahren orientiert“.

Für den Sendestart im November plant ZDFneo eine Mischung aus „Factual Entertainment“-Formaten, Servicesendungen, Dokumentationen, Musiksendungen, Spielfilmen, internationalen TV-Serien und Comedys.

Im Unterschied zu den meisten anderen Sendern beginnt die „Primetime“ bei ZDF neo nicht bereits um 20 Uhr sondern erst um 21 Uhr, „einer Zeit“ zu der nach Vorstellung des ZDF „für beruflich stark Eingebundene, junge Eltern oder sehr aktive Menschen der Feierabend erst beginnt“.

Da das ZDF laut Rundfunkstaatsvertrag derzeit nur maximal drei digitale Extra-Kanäle haben darf, wird der „ZDF dokukanal“ mit im Wochenrhytmus wechselnden Dokumentationen gestrichen. Der „ZDF Theaterkanal“ und „ZDF info“ bleiben aber weiter bestehen. „ZDFneo“ wird über DVB-S und DVB-C verbreitet. Auch eine 24 Stunden-Ausstrahlung via DVB-T wird angestrebt.

 

|

Weitere News
  ZURÜCK