News

Japan: NHK zeigt 3D-TV in Full HD

Das japanische Fernsehen NHK hat in einer Technik-Demonstration zusammen mit der japanischen Telefongesellschaft NTT und Panasonic die Übertragung von Fernsehen in 3D mit Full HD-Auflösung getestet. Bislang werden bei Fernseh-Übertragungen in 3D die zwei Bilder für das linke und rechte Auge in einem einzelnen Bild mit 1920 x 1080 Pixeln übertragen was zu einer reduzierten Auflösung führt. Die eigentliche TV-Übertragung erfolgte auch bei der NHK-Demonstration nur mit einem Full HD-Bild, welches in 2D mit 1920 x 1080 Pixeln übertragen wurde.

Das zweite Bild wurde parallel über eine Datenleitung übertragen. Um die beiden Bilder zu synchronisieren wurden gleichzeitig Zeitstempel in die Übertragung integriert, die für eine parallele Wiedergabe der beiden 2D-Bilder sorgten, die dann in dem Panasonic 3D-TV zu einem 3D-Bild zusammengefügt wurden.

Die 3D-Darstellung war auch nur ein Beispiel zur Demonstration der Hybrid-Technik: Eine weitere Anwendung für das "Presentation Time Stamp"-Verfahren (PTS) soll z.B. die Übertragung von Metadaten auf Tablets wie das iPad sein, die mit einer TV-Übertragung synchronisiert werden können.

|

Weitere News
  ZURÜCK