News

Japan: Neue Sony Blu-ray Disc-Recorder ab 700 EUR

Wer es nicht ertragen kann, Meldungen über Produkte zu lesen, die hierzulande ohnehin nicht auf den Markt kommen, sollte die folgenden Zeilen komplett ignorieren:

Sony hat in Japan sechs neue Blu-ray Disc-Recorder angekündigt. Die neuen Modelle bieten Festplattenkapazitäten von 320 GB bis 1 TB, sollen bereits Ende September bzw. Anfang Oktober auf den japanischen Markt kommen und umgerechnet zwischen knapp 700 EUR und 1780 EUR (ohne Steuer) kosten.

Das Topmodell ist der BDZ-X100, der mit gleich zwei HDMI-Ausgängen ausgestattet ist, das XMB User-Interface der Playstation 3 verwendet und auf seiner 1 TB-Festplatte HDTV-Programme von zwei Twin-Tunern via Antenne oder Satellit aufnehmen kann. Dabei sind sogar zwei Aufnahmen gleichzeitg möglich.

Verbindungsmöglichkeiten ergeben sich durch die USB-Schnittstelle. Ausserdem lässt sich der Recorder auch in einem DLNA-Netzwerk nutzen. Speziell für die Bedürfnisse des japanischen Markts konzipiert gibt es auch einen umfangreichen elektronischen Programmführer mit vielen Komfort-Features.

Abstriche in der Ausstattung gibt es bei den kleineren Modellen in erster Linie in Form von weniger Anschlüssen, kleineren Festplatten, weniger Tunern und reduzierten Komfort-Features.

Für die Video-Darstellung aller neuen Blu-ray Disc-Recorder ist der neue „CREAS“-Chip zuständig und die Netzwerkschnittstelle sorgt für die Unterstützung von BD-Live.

|

Weitere News
  ZURÜCK