News

J.J. Abrams soll Regie bei „Star Wars – Episode VII“ führen (Update)

Laut Berichten des "Hollywood Reporter", "Deadline Hollywood" und "Variety". wird J.J. Abrams voraussichtlich Regisseur von "Star Wars – Episode VII" werden. Laut Hollywood Reporter soll sich Abrams in Verhandlungen befinden, Deadline Hollywood geht noch etwas weiter und sagt, dass die Vereinbarung bereits getroffen worden sei und beruft sich dabei auf eine mit der Angelegenheit vertraute Person.

Update: Inzwischen wurde die Verpflichtung von J.J. Abrams auch auf starwars.com offiziell bestätigt.

J.J. Abrams war u.a. für die Serie "LOST" verantwortlich und führte Regie bei "Star Trek XI", "Super 8" und auch dem neuen Star Trek-Film "Star Trek: Into Darkness". Neben Abrams soll zuvor u.a. Ben Affleck als Regisseur für "Star Wars – Episode VII" im Gespräch gewesen sein. "Star Wars – Episode VII" soll 2015 in den Kinos starten, mindestens zwei weitere Fortsetzungen sind bis 2019 geplant.

Das Drehbuch für "Star Wars – Episode VII" soll von Michael Arndt geschrieben werden. Arndt erhielt 2007 für sein Drehbuch zu "Little Miss Sunshine" einen Oscar und 2011 eine weitere Oscar-Nominierung für "Toy Story 3". Derzeit ist noch offen, wovon der neue Star Wars-Film handeln soll.

George Lucas  hatte Ende 2012 sein eigenes Filmstudio "Lucasfilm" an Disney verkauft und damit den Weg für neue "Star Wars"-Filme frei gemacht.

|

Weitere News
  ZURÜCK