News

Intels „Compute Stick“ mit HDMI kommt im März

Intel will seinen „Compute Stick“ mit HDMI-Ausgang im März auf den Markt bringen. Und dieser wird weitaus mehr können als die zuvor eher vagen Ankündigungen vermuten liessen. Der Compute Stick wird ein richtiger Mini-PC mit Quad Core-Atom-Prozessor sein, der wahlweise in einer Windows 8.1-Version oder mit Linux angeboten wird. Verbindungen zur Aussenwelt stellt der Compute Stick via WLAN oder Bluetooth her. Mit Windows 8.1 (Bing), 2 GB RAM und 32 GB Flash-Speicher soll der Compute Stick 149 Dollar kosten, in der Linux-Version mit 1 GB RAM und 8 GB Flash-Speicher 89 Dollar. Der Speicher lässt sich über MicroSD-Karten und einen USB-Anschluss noch erweitern. Die Stromversorgung erfolgt über einen Mini-USB-Anschluss. So wird der Compute Stick zu einem kleinen Rechner für die Hosentasche. Ob dieser auch die Möglichkeit bietet, andere Betriebssysteme wie z.B. ein Kodi Mediacenter zu installieren und dafür auch die ausreichende Leistung bietet, ist nicht bekannt.

|

Weitere News
  ZURÜCK