News

INFO: Bald bei uns im Test – Sony Dolby Atmos-Soundbar HT-ST5000

sony_dolby_atmos_soundbar

Schon auf der CES zu Jahresbeginn konnten wir die erste 7.1.2 Dolby Atmos-Soundbar von Sony bewundert. Die HT-ST5000 für 1.499 EUR trifft nun in Kürze zu einem ausführlichen Test bei uns ein. Die optisch schlichte Soundbar bietet einen S-Master HX Digitalverstärker mit 800 Watt Gesamtleistung für beste Heimkino-Soundwiedergabe und Decoder für Dolby (Atmos, TrueHD, Digital/Digital+, Dual Mono). Keine Angaben macht Sony im Datenblatt hinsichtlich der dts-Decodierfähigkeiten.

sony_atmos_soundbar_subwoofer

Die HT-ST500 kommt natürlich mit kabellosem aktivem Subwoofer und bringt Bluetooth  mit der Sony-Entwicklung LDAC für hochauflösende kabellose Musikübertragung mit. Die Anschlusssektion umfasst 3 HDMI-Eingänge und einen HDMI-Ausgang. Die HDMI-Terminals entsprechen dem Standard 2.0 und unterstützen HDR sowie HDCD 2.2. Vorhanden sind ferner ein analoger Audioeingang, ein analoger Audioausgang, ein optischer Digitaleingang und eine USB-Schnittstelle. 

Sony-Spezialitäten sollen grundsätzlich einen raumfüllenden, kräftigen Klang garantieren. Für virtuellen Raumklang gibt es S-Force PRO Front Surround 3D, DSEE-HX garantiert auch bei Inhalten mit Standardauflösung ein akustisches Feeling nahe an echten Hi-Res-Audio-Dateien. Eingebaut ist auch ein EQ mit zahlreichen Modi. 3D-Surround, Clear Audio+, Digital Game Studio, Film, Musik, Sport und Standard sind vorhanden. Integriert sind WiFi, Bluetooth mit NFC und Screen Mirroring. Die HT-ST5000 unterstützt Multiroom Audio-Anwendungen zusammen mit anderem Sony-Equipment und hat ein integriertes Google Chromecast-Modul. Natürlich wird auch Spotify unterstützt. Die Soundbar verfügt über ein DLNA-Zertifikat, der Test folgt in den nächsten Wochen.

Info-Special: Carsten Rampacher
Datum: 11. Juli 2017

|

Weitere News
  ZURÜCK