News

IFA: Vorerst keine neuen „Cinema 21:9“-TVs von Philips

Mit seinen "Cinema 21:9"-TVs hat sich Philips in den letzten Jahren eine kleine Nische für Kino-Fans geschaffen, die sich Filme im Cinemascope-Format ohne schwarze Balken anschauen wollen. Allerdings scheint diese Nische zu klein zu sein, um wirklich lohnenswerte Absatzzahlen zu generieren: Wie jetzt ein Philips-Sprecher gegenüber dem Magazin "Flatpanels HD" erklärte, soll es vorerst keine neuen 21:9-Modelle von Philips geben. Die Nachfrage nach den Geräten sei für die Anforderungen einer Massenproduktion zu gering gewesen, hieß es dazu als Erklärung. Auf der IFA wurden bereits keine neuen 21:9-Modelle angekündigt. Derzeit hat Philips noch zwei "Cinema 21:9"-TVs mit Bilddiagonalen von 50 und 58 Zoll im Programm. Wie lang diese noch produziert werden sollen ist nicht bekannt.

|

Weitere News
  ZURÜCK