News

IFA: Panasonic zeigt sparsame Plasma-TVs der Zukunft mit Wireless HD

Panasonic präsentiert auf der IFA bereits Prototypen der nächsten Plasma-TV-Generation. Dazu gehören ein 42-Zoll-, 50-Zoll-, 58-Zoll- sowie ein 65-Zoll-Panel mit Double-Efficiency-Technologie, die den Stromverbrauch bei gleicher Helligkeit um die Hälfte im Vergleich zu aktuellen Panasonic-Modellen reduzieren soll. Alle Panels verfügen über eine Tiefe von weniger als 25 Millimetern. Das 50-Zoll-Modell wiegt so nur 22 Kilogramm und damit etwa die Hälfte bisheriger Modelle in dieser Größe.

Die flache Bauweise führt dazu, dass in den Fernsehern selbst kein Platz mehr für interne Tuner bleibt. Deswegen werden die neuen Plasmas mit einer seperaten Media-Box ausgestattet sein. Diese wird nicht über Kabel mit dem Plasma verbunden sondern stattdessen werden Bild und Ton drahtlos an den Fernseher übertragen. Panasonic nutzt dafür den neuen Standard „Wireless HD“. Zunächst soll die Technik dafür genutzt werden, um die Übertragung zwischen Media-Receiver und Plasma-TV zu überbrücken. Erst für spätere Geräte-Generationen ist es auch geplant, eine direkte Verbindung zwischen Wireless HD-Geräten und Fernseher zu ermöglichen.

Ausserdem plant Panasonic auch für Deutschland in Zukunft interaktive Dienste, die sich direkt über den Fernseher nutzen lassen und Videos aus dem Internet laden. Mit Content-Partnern wie Eurosport und YouTube arbeitet Panasonic bereits an einem Online-Portal, welches direkt in den Fernseher integriert wird. „Viera Cast“ soll voraussixchtlich 2009 in Deutschland starten.

|

Weitere News
  ZURÜCK