News

IFA: Panasonic zeigt 3D Blu-ray Disc

Panasonic demonstriert auf der IFA sein bereits auf der CES in Las Vegas vorgestelltes 3D-Heimkino. Zum Einsatz kommt dabei ein 103 Zoll-Plasma-Fernseher und der Prototyp eines 3D-Blu-ray Disc-Players. Zum Betrachten der 3D-Bilder ist eine mit dem Plasma-TV synchronisierte Shutter-Briller erforderlich, die die sequentiell dargestellten Bilder dem linken und rechten Auge korrekt zuweist. Panasonic setzt insbesondere darauf, dass die vorgestellte Technik auch zum zukünftigen Standard für die 3D Blu-ray Disc werden könnte und bietet Hollywood-Studios bereits entsprechende 3D-Mastering-Services an.

Die von Panasonic entwickelte Technologie ermöglicht die Aufzeichnung von 3D Bildern – bestehend aus jeweils einem linken und einem rechten Full HD Bild (1080 Pixel) – auf eine einmalig bespielbare Standard Blu-ray Disc. Bei der Wiedergabe können in Echtzeit die auf Blu-ray Disc gespeicherten Bilddaten des linken und rechten Full HD Bildes decodiert und abgespielt werden.

Mit James Cameron hat Panasonic bereits einen bedeutenden Partner zur Promotion seines 3D-Heimkinos gewonnen. Dadurch kann Panasonic auf der IFA nicht nur eigenes 3D-Demo-Material sondern auch einen Trailer zu Camerons neuem Film „Avatar“ zeigen. Wer sich selbst davon ein Bild machen will, kann die Panasonic 3D-Vorführung auf der IFA in Halle 5.2 a/b ansteuern.

|

Weitere News
  ZURÜCK