News

IFA: Panasonic-Blu-ray Disc-Recorder in Bildern

Panasonics erste Blu-ray Disc-Recorder bilden einen großen Schwerpunkt auf dem IFA-Messestand von Panasonic. Anstelle funktionsuntüchtiger Mockups präsentiert Panasonic dort den DMR-BS850 & DMR-BS750 bereits funktionsbereit mit mehreren Exemplaren. Die Hardware kommt ja bereits in England seit Juni in der Praxis zum Einsatz. Die Anpassungen für den deutschen Markt bestehen in erster Linie aus einer anderen Software.

Neben den zwei Blu-ray Disc-Recordern DMR-BS850 (500 GB HDD) und DMR BS750 (250 GB HDD) soll es mit dem DMR-XS350 noch einen DVD-Recorder geben, der HDTV auf einer 250 GB-Festplatte aufnehmen kann. Die Modelle sind mit einem HDTV-Twin-Tuner für den Satellitenempfang ausgestattet und ermöglichen die zeitgleiche Aufzeichnung von zwei HDTV-Programmen. Die Blu-ray Disc-Recorder können Aufnahmen mit maximal 43-facher Geschwindigkeit auf Blu-ray Disc (auch Dual Layer) und DVD kopieren. Für Pay TV-Module stehen zwei CI-Slots bereit.

Über den SD-Kartenslot können selbst gedrehte Videofilme (AVCHD, MPEG2) oder Fotos (JPEG) von einem Camcorder oder einer Digital-Kamera betrachtet und auf Festplatte oder Blu-ray Disc kopiert werden. Der USB-Eingang ermöglicht den Transfer von AVCHD-, MPEG2-, JPEG- und MP3 Dateien auf die Festplatte und darüber hinaus die direkte Wiedergabe von DivX-Filmen, JPEG Bildern und MP3-Files. Wie bereits bei den DVD-Recordern gibt es eine Jukebox-Funktion mit CD-Import und Gracenote-Datenbank-Anbindung für Titelinformationen und über das Netzwerk stehen neben BD-Live via Viera Cast auch YouTube, Google Picasa und das Tagesschau-Angebot der ARD zur Auswahl (Viera Cast auch beim DMR-XS350).

Der Einführungstermin der Recorder ist aufgrund der aktuellen Diskussion um die CI+ und die neue Astra Plattform HD+ erst für das Frühjahr 2010 geplant. Daher ist auch noch offen, ob die Recorder für HD+ geeignet sein werden. CI+ will Panasonic aber unterstützen. Die Funktionalität der Kopie auf Blu-ray Disc wird aber durch die beabsichtigten Restriktionen einiger Sender voraussichtlich eingeschränkt: ProSiebenSat.1 hatte bereits gestern angekündigt, das Kopieren seiner ab 2010 geplanten HDTV-Programme auf Blu-ray Disc unterbinden zu wollen.

Features Panasonic DMR-BS850/DMR-BS750

  • HD-Aufzeichnung auf Blu-ray Disc und Festplatte
  • Twin HDTV Satelliten-Tuner
  • Zwei CI-Slots für Pay TV-Empfang
  • Gleichzeitige Aufnahme von zwei HD-Programmen (HDD+HDD,HDD+BD-RE/BD-R)
  • 500 GB Festplatte (DMR-BS850EGK)
  • 250 GB Festplatte (DMR-BS750EGK)
  • Super-Multiformat-Laufwerk für BD, DVD und CD
  • BD-Live mit BonusView
  • Decoder für Dolby TrueHD, Dolby Digital Plus und DTS-HD
  • USB-Anschluss für JPEG, MP3, DivX, MPEG2, AVCHD
  • SD-Kartenslot für JPEG, MPEG2, AVCHD
  • 5.1 Mehrkanal-Tonaufzeichnung
  • Untertitel-Aufzeichnung
  • PHL Reference Chroma Prozessor Plus
  • P4HD-Bildverarbeitung
  • 1080/24p-Wiedergabe
  • Upscaler bis 1080p
  • HDMI-Ausgang mit Deep-Colour, x.v.Colour und High Bit-Audio
  • VIERA CAST
  • VIERA Link (HDAVI 4) mit Intelligent Auto-Standby und Standby Power Save

Features Panasonic DMR-XS350

  • HD- und AVCHD-Aufzeichnung auf Festplatte
  • Twin HDTV Satelliten-Tuner
  • Zwei CI-Slots für Pay TV-Empfang
  • Gleichzeitige Aufnahme von zwei HD-Programmen auf Festplatte
  • 250 GB Festplatte
  • Super-Multiformat-Laufwerk für DVD, DVD-RAM, DVD-R, DVD-R DL, DVD-RW, DVD+R, DVD+R DL, DVD+RW, CD, CD-R, CD-RW
  • USB-Anschluss für JPEG, MP3, DivX, MPEG2, AVCHD
  • SD-Kartenslot für JPEG, MPEG2, AVCHD
  • 5.1 Mehrkanal-Tonaufzeichnung
  • Untertitel-Aufzeichnung
  • High Definition Chroma Prozessor
  • P4HD-Bildverarbeitung
  • Upscaler bis 1080p
  • HDMI-Ausgang mit Deep-Colour, x.v.Colour
  • VIERA CAST Musik-Jukebox mit Gracenote-Datenbank
  • VIERA Link (HDAVI 4) mit Intelligent Auto-Standby und Standby Power Save

 

|

Weitere News
  ZURÜCK