News

IFA: Neuer Panasonic 4k-Camcorder HC-X1

Panasonic präsentiert auf der IFA den neuen 4k-Camcorder HC-X1. Dabei handelt es sich um einen Profi-Camcorder, der mit seinem 1 Zoll MOS-Sensor in UHD (3.840 x 2.160, bis 60p) für TV Produktionen, in 4K (4.096 x 2.160, 24p) für Filmproduktionen und in Full HD (1.920 x 1.080, bis 60p) aufnehmen kann.

Zur Speicherung sind zwei SD-Kartenslots vorhanden. Als Dateiformate stehen MOV (Quicktime), MP4 und AVCHD zur Verfügung.

Der Camcorder kann Bilder mit einer Geschwindigkeit von 120 B/s (59.94 Hz) oder 100 B/s (50 Hz) aufnehmen und diese in Zeitlupen umwandeln. Mit der neuen VFR (variable frame rate) Funktion lassen sich die Bildfrequenzen in zehn Stufen von 2 auf 60 B/s für individuelle Zeitraffer- und Zeitlupeneffekte einstellen.

In das Objektiv mit 24 mm Anfangsbrennweite und optischem 20x-Zoom sind ND Filter (1/4, 1/16, 1/64 und OFF) integriert, um die einfallende Lichtmenge zu reduzieren. Damit sind auch bei Sonnenschein lange Belichtungszeiten oder größere Blendenöffnungen möglich.

Der Panasonic HC-X1 wird voraussichtlich ab Januar 2017 im Handel erhältlich sein. Ein Preis steht derzeit noch nicht fest.

 

|

Weitere News
  ZURÜCK