News

IFA: Hisense Kurzdistanz-Projektor mit Laser-Technik

Auf der IFA präsentiert Hisense eine verbesserte Version seines im letzten Jahr vorgestellten VIDAA MAX-Kurzdistanzprojektors mit Laser-Lichtquelle. Mit dem neuen Modell LT100K7900A hat Hisense sein bisheriges System mit einer noch höheren Leuchtdichte auf 350 cd/m2 weiter verbessert.

Der Laser-Cinema-Projektor kann direkt unterhalb der Projektionsfläche mit einer maximalen Diagonale von 254 cm (100 Zoll) aufgestellt werden, so dass keine Deckenmontage erforderlich ist.

Mit der speziellen Projektionsfläche von dnp denmark soll der neue VIDAA MAX besonders unempfindlich gegenüber Umgebungslicht sein und mit Einschränkungen auch am helllichten Tag nutzbar sein. Das Projektionssystem mit Full HD-Auflösung ist sowohl für 2D als auch 3D geeignet und soll weniger Energie als viele LCD-TVs mit vergleichbar großen Bilddiagonalen verbrauchen.

Als Schnittstellen stehen HDMI, VGA und Composite zur Auswahl. Ein Ethernet-Anschluss erlaubt außerdem die Verbindung mit dem Internet, um neben lokalen Medien auch auf Online-Inhalte zugreifen zu können.

Derzeit handelt es sich noch um einen Prototypen, dessen Marktreife noch offen ist. Ob und wann das Hisense VIDAA MAX Laser-Cinema-System in Deutschland erhältlich sein wird, steht noch nicht fest.

|

Weitere News
  ZURÜCK