News

IFA: Bilder von der Philips Blu-ray Disc 3D-Demo

Eine der für Heimkino-Fans interessantesten Produktdemonstrationen der IFA befindet sich auf dem Messestand von Philips. Dort demonstriert Philips die 3D-Wiedergabe mit Blu-ray Discs. Während z.B. bei der mit Spielekonsolen durchgeführten Demonstration am Samsung-Stand Brillen erforderlich sind, präsentiert Philips auf seinem Stand 3D mit dem „WOWvX“-System, welches auch ohne Brille genutzt werden kann. Zu sehen ist die 3D-Demo mit einem speziellen 52 Zoll 3D-Display sowie mit einer großen 3D-Wand, die aus neun solcher 52 Zoll-Displays besteht. Als Zuspieler fungiert ein modifizierter Philips BDP7100 Blu-ray Disc-Player. Auf diesem werden zusätzlich zum normalen Farb-Bild weitere Tiefen-Informationen als Graustufen-Bild in den Datenstrom integriert.

Philips erzielt mit seinen 3D-Displays eine gute räumliche Wirkung, der es in Vergleich zum Erlebnis in IMAX-Kinos zwar etwas an Tiefenwirkung fehlt, für ein System ohne Brille aber schon beachtlich ist. Allerdings wird der 3D-Effekt nur in einem genau definierten Abstand in der Mitte des Displays erzielt. Schon bei kleinen Abweichungen von dieser Position verschwindet der Effekt und das Bild wirkt verzerrt. Interessant ist die Technik aber auf jeden Fall, da die Demonstration zeigt, dass 3D auf Blu-ray Discs prinzipiell machbar ist und seitdem Hollywood sich seit einiger Zeit ebenfalls in dieser Sache engagiert, 3D eine Chance haben könnte, den Charakter der ewigen Zukunftsmusik doch eines Tages zu verlieren.

www.philips.com/3dsolutions

|

Weitere News
  ZURÜCK