News

HTC stellt neue Windows Phone 7-Handys vor

Die kürzlich vorgestellten Smartphones HTC Titan und HTC Radar basieren auf der neuesten Version 7.5 (Mango) des Windows Phone-Betriebssystems. Beiden Modellen gemeinsam ist ein dedizierten Auslöseknopf der Kamera, eine 28mm-Weitwinkellinse mit f/2.2-Blende und ein hintergrundbeleuchteter Sensor für bessere Aufnahmen bei schwierigen Lichtverhältnissen. Videoaufnahmen sind mit einer Auflösung von 720p möglich.

Der erste Blickfang des HTC Titan ist das große 4,7 Zoll Super LCD-Display. Dessen Auflösung liegt bei 800 x 480 Pixeln. Für standesgemäße Rechenleistung sorgt ein 1,5 GHz Prozessor. Die rückwärtige Hauptkamera hat eine Auflösung von 8 Megapixeln und auf der Front ist eine 1,3 Megapixel-Kamera für Videotelefonie integriert. Der interne Speicher bietet mit 16 GB ausreichend Volumen für Daten und Applikationen, eine Erweiterung über microSD-Karten ist leider, wie üblich für Windows Mobile Phones, nicht möglich. Weitere Ausstattungsmerkmale sind unter anderem GPS, Bluetooth 2.1, eine DLNA-Zertifizierung, WLAN b/g/n und der Internetzugang über HSPA mit bis zu 14,4 Mbit/Sekunde.

Deutlich handlicher fällt das kleinere HTC Radar aus. In dessen Aluminium-Gehäuse ist ein 3,8 Zoll messendes Display mit einer Auflösung von 800 x 480 Pixeln und ein 1 GHz schneller Prozessor verbaut. Die Kamera verfügt über eine Auflösung von 5 Megapixeln und kann die gemachten Bilder direkt auf den internen, nicht erweiterbaren Speicher mit 8 GB archivieren. Auch hier sind WLAN, Bluetooth, DLNA, GPS und HSPA mit an Bord.

Das HTC Titan ist ab Oktober in der Farbe Carbon Grey zu einem Preis von 599 Euro (UVP) im Handel erhältlich. Gleichzeitig wird auch das HTC Radar in den Farben Active White und Metal Grey zu einem Preis von 399 Euro (UVP) am Markt eingeführt.

|

Weitere News
  ZURÜCK