News

HDTV: Zwei neue DVB-T2-Receiver mit HEVC von Xoro

DVB-T FMT Nuernberg

Xoro bringt zwei neue HDTV-Receiver für den DVB-T2-Empfang auf den Markt. Die beiden DVB-T2-Receiver HRT 7619 und HRT 7620 verfügen über einen HEVC-Video-Decoder und können somit auch die frei empfangbaren TV-Programme des neuen deutschen DVB-T2-Angebots empfangen.

Für den Empfang der verschlüsselten Programme der Privatsender sind die DVB-T2-Receiver nicht geeignet. Dazu fehlt die erforderliche Irdeto-Entschlüsselungstechnik oder ein Slot für CA-Module.

Die Bildausgabe erfolgt via HDMI maximal in 1080p – sowohl mit 50 als auch 60 fps. Der integrierte Mediaplayer unterstützt Videodateien in den Formaten AVI, MKV, TS, MPG, MP4. USB-Speicher lassen sich mit FAT32/NTFS-Dateisystem nutzen. Auch ein LAN-Anschluss ist vorhanden. Dieser ist aber derzeit nur für den Einsatz einer „Wetter“-App geeignet. Aktive Verstärker-Antennen können direkt über den Antennenanschluss mit 5V-Spannung versorgt werden. Der Digitalton kann neben der HDMI-Buchse auch über einen koaxialen Digitalausgang ausgegeben werden. Für den Betrieb an älteren Fernsehern ist auch ein SCART-Anschluss vorhanden. 

Der Xoro HRT 7620 lässt sich auch zur USB-Aufnahme nutzen und bietet neben Timer-Aufnahmen auch einen Timeshift-Modus. Beim HRT 7619 wird auf den PVR-Modus verzichtet. Daher wird das Gerät geringfügig günstiger verkauft.

Der Verkaufsstart der Xoro DVB-T2-Receiver ist für den Dezember 2015 geplant. Der Xoro HRT 7619 soll 44,99 EUR kosten, der Xoro HRT 7620 49,99 EUR.

Derzeit sind erste DVB-T2 HD-Test-Angebote bereits in den Regionen Berlin, München und Köln/Bonn auf Sendung. Ein Pilotbetrieb in vielen weiteren Regionen ist für den Sommer 2016 geplant. DVB-T2 HD soll mit seinem umfangreichen HDTV-Senderangebot das bisherige DVB-T ablösen. Viele Programme werden dann erstmals in 1080p empfangen werden können wodurch DVB-T2 HD auch eine Alternative für TV-Haushalte darstellt, die bislang ihre Sender via Satellit oder Kabel empfangen. Ältere DVB-T-Receiver lassen sich nach dem DVB-T2-Umstieg in Deutschland nicht mehr für den TV-Empfang nutzen.

Technische Daten Xoro HRT 7620

  • Versorgungsspannung: AC 220-240V mit 50Hz
    Stromverbrauch: 6W/ < 0,5Watt Standby
  • Abmessung: 168x40x118mm
  • Gewicht: 405g (inkl. Fernbedienung)
  • DVB-T/T2 Tuner:
    Impedanz: 75 Ohm
    Frequenzbereich: 174-230MHz, 470-862MHz
  • Speicherplätze: 400
  • Favoritengruppen: 4
  • Antennenversorgung: 5V, max. 50mA (zuschaltbar)
  • Videodekodierung: MPEG1, MPEG2 MP@ML, H.264 MP/HP@Level4.2, H.265/HEVC Main10 Profile High Tier@Level4.1
  • Videoauflösung: bis zu 1920x1080p (HEVC: 1080p@50/60fps)
  • Audiodekodierung: ISO/IEC 11172 Layer I & II
  • Anschlüsse:  Video: HDMI (bis 1080p), SCART (RGB/FBAS)
  • Audio: S/PDIF (Koaxial)
  • Antenneneingang: IEC-Buchse
  • Daten: USB, LAN (RJ45)
  • Anzeigen und Bedienelemente:    
    Display: 7-Segment LED, 4 Stellen (Dimmbar, Uhrzeitanzeige in Standby abschaltbar)
  • Fernbedienung: Infrarot
  • Nahbedienung: 3 Tasten (Sender +/-, Standby)
  • HD Media Player:    Speichermedien: USB Massenspeicher mit FAT32/NTFS
  • Video: AVI, MKV, TS, MPG, MP4
  • Musik: MP3
  • Foto: JPEG, BMP
  • PVR Ready:  USB Massenspeicher mit FAT32/NTFS
  • Aufnahmeformat: *.mTS
  • Weiteres: Timer-Aufnahme, Timeshift
  • Netzwerk:  Apps (Stand 11/2015): Wettervorhersage
  • Lieferumfang:   
    HRT 7620
    Fernbedienung
    Bedienungsanleitung
|

Weitere News
  ZURÜCK