News

HDTV-Programme von RTL gegen Vorauszahlung

Der Satellitenbetreiber Astra will seine im Herbst zunächst mit den neuen HDTV-Programmen von RTL und VOX startende Satelliten-Plattform "HD+" im Prepaid-Verfahren anbieten. Feste Verträge mit monatlichen Zahlungen soll es nicht geben. Stattdessen ist es geplant, dass Käufer eines "HD+"-tauglichen Satellitenreceivers eine Smartcard erhalten, die für 12 Monate freigeschaltet wird, erklärte Astra Deutschland-Chef Wolfgang Elsäßer laut Infosat auf dem Medienforum NRW in Köln. Nach Ablauf des Jahres kann die Freischaltung gegen Zahlung einer Servicepauschale verlängert werden. Wie hoch diese ausfallen wird, will Astra erst auf der IFA im Sommer bekannt geben.

Die Programme werden in Nagravision verschlüsselt und lassen sich mit zertifizierten "HD+"-Receivern empfangen. Langfristig soll es auch Module für andere Receiver geben. Hier setzt Astra allerdings auf CI+, welches den TV-Sendern u.a. die Möglichkeit bietet, Aufnahmen zu unterbinden, in herkömmlichen HDTV-Sat-Receivern mit CI-Slot allerdings nicht eingesetzt werden kann.

|

Weitere News
  ZURÜCK