News

HDTV: N24 HD startet im Juli bei HD+ (Update)

Der Nachrichtensender N24 wird ab 1. Juli via Satellit in einer HD-Version verschlüsselt über die Plattform HD+ ausgestrahlt. "N24 HD" erweitert das HD+ Angebot auf Astra um den ersten Informationskanal.

Wie hoch der Anteil an in nativem HDTV von N24 ausgestrahlten Sendungen genau sein wird ist noch nicht bekannt. Während der Sender von Vormittag bis Nachmittag viel Live-Programm direkt aus dem Studio produziert besteht ein Großteil des Abendprogramms aus teils auch bereits älteren Dokumentationen.

Laut der Ankündigung von N24 sollen u.a. Dokumentationen wie beispielsweise Yann-Artus Bertrands Doku "Home – Geschichte einer Reise", die Reihe "Geheimnisse des Weltalls" oder " 9/11 CSI – Ermittlungen am Ground Zero" in HDTV zu sehen sein. Eine Ausstrahlung von Live-Sendungen in HDTV wurde von dem Sender aber nicht angekündigt.

N24 gehörte lange Zeit zur ProSiebenSat.1-Gruppe, wurde aber 2010 aus dem Konzern herausgelöst und wird seitdem von der "N24 Media GmbH" betrieben an der unter anderem der ehemalige Spiegel-Chefredakteur Stefan Aust beteiligt ist.

Via HD+ sind bereits die Sender RTL HD, Sat.1 HD, ProSieben HD, VOX HD, kabel eins HD, RTL II HD, N24 HD, SPORT1 HD, Nickelodeon HD, Comedy Central HD und sixx HD empfangbar. HD+ kostet nach einer 12-monatigen Gratisphase 50 Euro im Jahr, umgerechnet 4,16 Euro im Monat.

HD+ ist ein reines Angebot für den Satellitenempfang via Astra 19.2° Ost und wird über die HD Plus GmbH, eine Tochter des Satellitenbetreibers Astra vermarktet. Der Empfang von HD+ ist nur mit bestimmten Geräten mit Sat-Empfangsteil möglich. Auch die Aufzeichnung der HD+ Sender ist von bestimmten Anforderungen an die Gerätehersteller abhängig (PDF). Das Vorspulen bei der zeitversetzten Wiedergabe kann von den Sendern teilweise unterbunden werden. Der Export und die Weiterbearbeitung der Aufzeichnungen wird durch die Verschlüsselung unterbunden.

Update: Nach Angaben des N24 Pressesprechers steht nun die Astra-Frequenz des neuen Kanals fest. N24 HD wird über den Transponder mit der Frequenz 10.773 MHz (Polarisation horizontal, Symbolrate 22 000 Sym/s, Fehlerkorrektur (FEC 3/4), Modulation DVB-S2/8PSK zu empfangen sein, auf dem auch Anixe HD sowie Comedy Central HD und Nick HD zu finden sind.

N24-Sprecherin Kristina Faßler teilte auf Anfrage mit, dass zunächst vor allem Dokumentationen und Reportagen auf N24 in HDTV ausgestrahlt werden sollen. Die Nachrichtensendungen auf N24 gibt es vorerst aber nicht in HDTV sondern nur hochskaliert zu sehen: "Im Nachrichtenbereich (…), der ja auch auf die Zusammenarbeit mit nationalen und internationalen Agenturen und Dienstleistern angewiesen ist, beginnt die Umstellung, wird aber noch eine Zeit in Anspruch nehmen.", so Faßler.

 

|

Weitere News
  ZURÜCK