News

HDTV: HD+ soll am 01.11 starten – CI-Module erst ab 2010 (Update)

Der Satellitenbetreiber Astra rechnet damit, dass die für den HDTV-Empfang von HD+ erforderlichen CI-Module für herkömmliche Receiver erst ab 2010 erhältlich sein werden: „Die Module und die herstellerabhängigen Softwareupdates wird es wahrscheinlich im ersten Quartal 2010 geben“, erklärt Alexander Sacher, Vice President Receiver Technology, bei der ASTRA Platform Services GmbH im Astra Insider. HD+ soll allerdings bereits im Herbst mit den HDTV-Programmen von RTL und VOX starten.

Erste direkt für HD+ geeignete Receiver werden zur IFA erwartet, doch dürfte kaum jemand, der bereits einen HDTV-Receiver besitzt, bereit sein, noch ein weiteres Gerät zu kaufen, bloß weil die TV-Sender überzogene Forderungen in Bezug auf den „Signalschutz“ stellen, für die der Verbraucher in Form neuer Hardware mit eingeschränkten Funktionen auch noch bezahlen soll. Ohne CI-Module, die eine Reichweite bereits zum Start sicherstellen, könnte HD+ ansonsten ebenso schnell in der Bedeutungslosigkeit verschwinden wie der Vorläufer „Entavio“.

Möglicherweise bahnt sich zumindest für Sky-Kunden eine Lösung an: Sacher hofft, „in naher Zukunft Lösungen von Herstellern im Handel zu sehen, die sowohl den Empfang von Sky als auch HD+ ermöglichen“.

Bislang gibt es Vereinbarungen mit TechniSat, Humax, Kathrein, Comag und Inverto für den Einsatz der CI-Module in herkömmlichen Sat-Receivern. Sacher bekräftigte erneut, dass bei diesen speziellen CI-Modulen eine Aufnahmefunktion voraussichtlich nicht möglich sein wird, geht aber davon aus, dass die Timeshift-Funktion für zeitversetztes Fernsehen bis 90 Minuten voraussichtlich erlaubt sein wird.

Die Sendergruppen RTL und ProSiebenSat.1 haben sich bislang noch nicht dazu geäußert, ob sie Aufnahmen ihrer HDTV-Angebote tatsächlich unterbinden wollen.

Update: Eine Sprecherin von HD+ bestätigte auf Anfrage, dass die CI-Module voraussichtlich erst nach dem Start von HD+ erhältlich sein werden. Dieser ist derzeit für den 01.11. geplant. Zu diesem Zeitpunkt werden auch die ersten HD+ Receiver erwartet.

Dass die CI-Module erst später kommen, dürfte u.a. damit zusammenhängen, dass bislang die technischen Spezifikationen noch nicht fest liegen und die Hersteller somit auch noch nicht mit den erforderlichen Firmware-Anpassungen beginnen können. Bei HD+ betrachtet man die „Legacy-Module“ für herkömmliche CI-Receiver ohnehin nur als Übergangslösung, die nicht für die Ewigkeit angeboten werden soll.

Details zu den genauen Kosten für HD+ sollen voraussichtlich Ende September/Anfang Oktober bekannt gegeben werden. Bis dahin sind noch viele Fragen zu klären. So ist derzeit z.B. auch noch offen, ob das Programmangebot von HD+ auch in Õsterreich und der Schweiz angeboten oder nur in Deutschland vermarketet wird.

|

Weitere News
  ZURÜCK