News

HDTV: Erster DVB-T2 HD-Receiver von Vantage jetzt erhältlich

Sky Vision (SVS) bringt den ersten HDTV-Receiver von Vantage für den Empfang des neuen DVB-T2 HD-Angebots jetzt in den Handel.

Der Vantage VT-91 T-HD empfängt alle unverschlüsselt ausgestrahlten DVB-T und DVB-T2-Programme in MPEG2 und mit HEVC/H.265-Kompression und soll 59 EUR kosten. Die HDTV-Bildausgabe erfolgt über die HDMI 1.4a-Schnittstelle in 720p, 1080i oder 1080p-Auflösung. Für ältere Fernseher ist aber auch ein SCART-Anschluss vorhanden. Der Receiver unterstützt aktive Antennen mit integriertem Verstärker über die 5V-Spannungsversorgung an der Antennenbuchse. Den Digitalton kann man auch über einen koaxialen Digitalausgang hören. Mit Abmessungen von 108 x 42 x 170 mm ist der Vantage VT-91 T-HD sehr kompakt und lässt sich als „Set Top-Box“ einfach unterbringen. Eine USB 2.0-Schnittstelle ist vorhanden. Diese ermöglicht neben Software-Updates die Nutzung als Mediaplayer. Dabei werden die Formate TS, MPG, MP4, AVI, MKV, OGG, JPEG unterstützt.

Neben dem FTA-Receiver VT-91 T-HD ist auch noch ein weiterer DVB-T2 HD-Receiver in Vorbereitung: Der Vantage VT-94 T2 IR ist nicht nur für den Empfang unverschlüsselter DVB-T & DVB-T2-Programme mit H.265/HEVC-Kompression geeignet, sondern ebenso bereits für den Empfang verschlüsselter Sender vorbereitet. Dazu verfügt der Vantage-DVB-T2 HD-Receiver über ein integriertes Irdeto-Verschlüsselungssystem mit Kartenleser. Der Vantage VT-94 T2 IR soll 109 EUR kosten und voraussichtlich ab Ende April erhältlich sein.

Neben Vantage hat unter anderem bereits Technisat erste externe DVB-T2-Receiver mit HEVC/H.265-Unterstützung angekündigt. Auch der neue Technisat Ultra HD-Receiver Digit ISIO STC+ verfügt bereits über einen DVB-T2-Tuner mit HEVC/H.265-Unterstützung. Bereits im Handel erhältlich ist auch der Opticum Lion Full HD 265.

Bislang lassen sich mit dem Vantage-Receiver nur DVB-T2 HD-Sender empfangen, wenn man in einem der ersten Testgebiete wie Berlin, München oder der Region Köln/Bonn wohnt. Voraussichtlich ab Ende Mai soll aber auch in vielen weiteren Ballungsräumen ein DVB-T2 HD-Angebot mit zunächst ca. sechs HDTV-Sendern starten.

|

Weitere News
  ZURÜCK