News

HDTV: Erste DVB-T2-Tests ab Herbst in Berlin

In Berlin soll bereits im Herbst 2014 ein Pilotversuch zur Übertragung von TV-Programmen mit DVB-T2 und HEVC-Kompression starten. Der Sendernetzbetreiber Media Broadcast will damit die gesamte Übertragungskette testen – inklusive der von den Privatsendern beabsichtigten Verschlüsselung. An dem Pilotprojekt werden sowohl öffentlich-rechtliche als auch Privatsender beteiligt sein. Der Testbetrieb ist von Herbst 2014 bis Sommer 2016 geplant. Ein Übergang in den regulären Betrieb dürfte dann zur IFA 2016 wahrscheinlich sein. Welche Programme im Rahmen des Testbetriebs übertragen werden, ist noch nicht bekannt. Auch in Bayern soll schon bald ein Testsender in München auf Sendung gehen.

Wann die ersten TV-Geräte für den Empfang des deutschen DVB-T2-Angebots auf den Markt kommen, ist noch nicht bekannt. Einzelne Geräte sind bereits mit einem DVB-T2-Tuner für HDTV-Programme mit H.264-Komprimierung ausgestattet und vor allem Ultra HD-Fernseher unterstützen auch bereits den H.265/HEVC-Codec. Der Testbetrieb dient auch dazu, die genauen Parameter festzulegen, mit denen dann ab 2016 die ersten DVB-T2-Programme auch in anderen Teilen Deutschlands ausgestrahlt werden sollen.

|

Weitere News
  ZURÜCK