News

HDTV: DVB-T2-Receiver von Pace ab 2010

Pace stellt auf der Broadcasting-Fachmesse IBC seinen ersten HDTV-Receiver für den DVB-T2-Empfang vor. Der HDTV-Receiver von Pace empfängt in MPEG4 komprimierte HDTV-Programme nach dem verbesserten Standard für terrestrisches digitales Fernsehen. DVB-T2 soll im Vergleich zu DVB-T die genutzten Frequenzen um 30-50% effizienter nutzen und somit mehr Bandbreite bieten, die insbesondere für HDTV-Angebote wichtig ist. Pace hat seinen DVB-T2-HDTV-Receiver vor allem für das ab Dezember 2009 geplante britische “Freeview” HDTV-Angebot konzipiert, über das u.a. die BBC ihren Sender “BBC HD” verbreiten will. Der Receiver selbst wird allerdings voraussichtlich erst ab der ersten Jahreshälfte 2010 erhältlich sein. Neben der einfachen Set Top Box plant Pace auch ein weiteres DVB-T2-Modell mit Aufnahmefunktion. ARD und ZDF planen bislang ab 2010 nur die Ausstrahlung von HDTV via Satellit und Kabel. Konkrete Pläne für DVB-T2-Ausstrahlungen in Deutschland gibt es derzeit noch nicht. Neben Pace sollen u.a. auch

Humax

, Panasonic und Sony bereits Geräte mit DVB-T2-Tuner für den britischen Markt entwickeln.

|

Weitere News
  ZURÜCK