News

HDTV: DVB-T2 HD-Aktionstag mit Infos zur DVB-T-Abschaltung

Freenet TV CI+ Modul

Die großen TV-Sender planen für die kommende Woche einen gemeinsamen DVB-T2 HD-Aktionstag. Dabei stehen vor allem bisherige DVB-T-Zuschauer im Mittelpunkt, die am 21.11.2016 über den Umstieg auf DVB-T2 HD informiert werden sollen. Neben Informationen via Laufband sind auch Berichte in verschiedenen Sendungen geplant. Die DVB-T2 HD-Umstellung erfolgt ab dem 29.03.2017 in mehreren Phasen.

DVB-T2 HD bietet eine deutlich bessere Bildqualität, da die meisten Programme in 1080p ausgestrahlt werden. Allerdings werden die meisten Programme der Privatsender nicht mehr frei empfangbar sein.

Über das verschlüsselte und kostenpflichtige „Freenet TV“-Senderpaket sollen zahlreiche HDTV-Programme der Privatsender verbreitet werden. Voraussetzung für den Empfang ist entweder ein „Freenet TV“-Receiver oder ein „Freenet TV“ mit integriertem Irdeto-Entschlüsselungssystem. Das DVB-T2 HD-Angebot der Privatsender mit rund 20 Sendern soll 69 EUR pro Jahr kosten und wird u.a. folgende Programme von ProSiebenSat.1 und RTL umfassen:

  • ProSieben HD
  • Sat.1 HD
  • ProSieben MAXX HD
  • Kabel Eins HD
  • SIXX HD
  • Sat.1 Gold HD
  • RTL HD
  • RTL II HD
  • VOX HD
  • n-tv HD
  • RTL Nitro HD
  • Super RTL HD

Zum Start des Regelbetriebs am 29.03.2017 wird das private HDTV-Senderangebot zunächst dort ausgestrahlt, wo bereits jetzt der erste Einführungskanal mit einem Mix von Öffentlich-Rechtlichen und privaten Sendern zu empfangen ist. Der weitere Netzausbau von Freenet TV erfolgt in drei weiteren Phasen bis Ende 2018.

Die frei empfangbaren Öffentlich-Rechtlichen DVB-T2 HD-Sender werden auch dort, wo keine Privatsender zu empfangen sein werden, im Vergleich zum heutigen DVB-T ein größeres Senderangebot bieten. Voraussetzung für den unverschlüsselten Empfang der ARD-Programme über DVB-T2 HD ist ein Fernseher oder eine Set-Top-Box, die den Übertragungsstandard DVB-T2 und das Videokodierverfahren HEVC unterstützen.

Im Detail sieht das gesamte DVB-T2 HD-Senderangebot von ARD und ZDF laut den aktuellen Planungen folgendermaßen aus:

DVB-T2 HD Mux ARD

  • Das Erste HD
  • ONE HD (ehemals Einsfestival HD)
  • tagesschau 24 HD
  • ARTE HD
  • phoenix HD

DVB-T2 HD Mux ZDF

  • ZDF HD
  • ZDFinfo HD
  • ZDFneo HD
  • 3sat HD
  • KiKA HD

DVB-T2 HD Mux der Landesrundunkanstalten

Bayerischer Rundfunk: 

  • BR Fernsehen Nord/Süd HD
  • ARD alpha HD
  • hr HD
  • MDR HD
  • SWR HD
  • rbb HD (außerhalb der Regionalzeiten des BR Fernsehens)

Hessischer Rundfunk:

Hessen (Süd)

  • hr HD
  • BR HD
  • SWR HD
  • rbb HD
  • NDR HD

Hessens (Nord)

  • hr HD
  • MDR HD
  • SWR HD
  • WDR HD
  • NDR HD

Mitteldeutscher Rundfunk:

  • MDR HD
  • BR HD
  • hr HD
  • NDR HD
  • rbb HD
  • WDR HD

Norddeutscher Rundfunk: 

  • NDR HD
  • BR HD
  • MDR HD
  • WDR HD

zusätzlich in  Schleswig-Holstein/Hamburg:

  • SWR HD

zusätzlich in Niedersachsen:

  • hr HD

zusätzlich in Mecklenburg-Vorpommern

  • rbb HD

Radio Bremen: 

  • RB HD

zusätzlich in der Region Bremen/Unterweser:

  • NDR HD
  • BR HD
  • hr HD
  • MDR HD
  • WDR HD

Rundfunk Berlin Brandenburg: 

  • rbb HD
  • BR HD
  • hr HD
  • MDR HD
  • NDR HD
  • SWR HD
  • WDR HD

Saarländischer Rundfunk:

  • SWR BW/RP HD
  • BR HD
  • hr HD
  • WDR HD
  • SR HD (über ARD-Mux)

Südwestrundfunk: 

  • SWR BW/RP HD
  • BR HD
  • hr HD
  • WDR HD

Westdeutscher Rundfunk: 

  • WDR HD
  • NDR HD
  • MDR HD
  • SWR HD

|

Weitere News
  ZURÜCK