News

HDTV drahtlos: WHDI 1.0 ist fertig

Schon bald sollen sich drahtlose HDTV-Bilder in 1080p mit 60 Bildern pro Sekunde innerhalb der eigenen Wohnung über eine Distanz von 30 Metern übertragen lassen. Das sehen die jetzt in der Version 1.0 finalisierten Spezifikationen für das "Wireless Home Digital Interface" vor.

Bei WHDI werden die Daten im 5 GHz-Frequenzband mit Datenraten von bis zu 3 Gbps übertragen. Mit WHDI ausgestattete Geräte sollen sich herstellerübergreifend schnell verbinden lassen. Zu den Unterstützern von WHDI gehört das Entwicklerunternehmen Amimon, Hitachi, LG, Motorola, Samsung, Sharp und Sony.

In Konkurrenz zu WHDI steht das von Intel, Broadcom, LG, Panasonic, Philips, NEC, Samsung, Toshiba und vielen weiteren Firmen aus der Unterhaltungselektronik unterstützte Wireless HD. Da bei Wireless HD die Signaldämpfung im 60 GHz-Frequenzband deutlich höher ist, eignet sich das Verfahren aber in erster Linie für die Übertragung innerhalb eines Raums und wird z.B. bei Panasonics Z1-Plasma eingesetzt.

 

|

Weitere News
  ZURÜCK