News

„Hard to Kill“ nicht mehr indiziert

Die Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien hat „Hard to Kill“ vom Index gestrichen. Damit kann der Action-Film mit Steven Seagal aus dem Jahr 1990 wieder offen im Handel verkauft werden. Derzeit ist „Hard to Kill“ in Deutschland nur als DVD erhältlich. Im Ausland bekommt man den Film aber bereits seit einiger Zeit auf Blu-ray Disc. Ob sich Warner nach der Streichung vom Index auch um eine deutsche Blu-ray Disc-Veröffentlichung bemühen wird, ist noch nicht bekannt.

|

Weitere News
  ZURÜCK