News

Hannspree-Tablet-PC auf der IFA 2010

Seinen ersten Tablet-PC präsentiert Hannspree auf der IFA 2010 in Berlin. Das Gerät läuft mit dem Betriebssystem Android 2.2 und wird über den 10,1 Zoll messenden, kapazitiven Touchscreen bedient. Dieser bietet eine Auflösung von 1.024 x 600 Pixeln im 16:9-Format und eine LED-Hintergrundbeleuchtung. Für schnelles Arbeiten und flüssige Wiedergabe von Videos in HD-Qualität (1080p) wurden ein ARM A9 Cortex Dual-Core-Prozessor mit 1 GHz-Taktung und eine nVidia Tegra II-Grafikkarte verbaut. Der Beschleunigungssensor in dem nur 790 Gramm schwere Tablet-PC reagiert auf Bewegungen des Gerätes und der Lichtsensor regelt automatisch die Bildschirmhelligkeit, abhängig von den gerade herrschenden Lichtverhältnissen. Bereits ab Werk ist ein 16 GB fassender Flash-Speicher integriert, der über microSD-Karten in jeder erhältlichen Speichergröße erweitert werden kann.

Die Verbindung mit dem Internet oder dem Heimnetzwerk erfolgt wahlweise über den Mini-USB-Anschluß oder kabellos über WLAN 802.11 b/g/n. Mittels Bluetooth 2.1 kann noch weitere externe Peripherie mit dem Hannspree Tablet verbunden werden. Der interne Lithium-Polymer-Akku liefert 3.500 mA Leistung, was für bis zu 8 Stunden Videowiedergabe bei einer Auflösung von 1080p ausreichen soll.

Der handliche Rechner soll ab November 2010 zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 399 EUR im Handel erhältlich sein.

|

Weitere News
  ZURÜCK