News

Härtere „Batman vs. Superman: Dawn of Justice Ultimate Edition“ auf Blu-ray Disc & DVD (Update)

Einen Monat bevor die beiden Action-Superstars „Batman“ und „Superman“ erstmals in „Batman vs. Superman: Dawn of Justice“ aufeinander treffen, ist ein kleines Detail bekannt geworden, welches die Möglichkeit einer härteren Fassung für das Heimkino eröffnet. Zwar wurde „Batman vs. Superman: Dawn of Justice“ für ein PG-13-Rating in den USA konzipiert, um ein möglichst breites Pulikum zu erhalten und hat auch bereits diese Freigabe von der MPAA erhalten. Doch die „Classification and Rating Administration“ hat in ihrem neuesten Bulletin (PDF) bereits eine „Batman v. Superman: Dawn of Justice Ultimate Edition“ aufgelistet, die ein härteres R-Rating erhalten hat. Als Begründung für das R-Rating werden Gewaltszenen angegeben. Welche Unterschiede die „Ultimate Edition“ gegenüber der Kinofassung in der Laufzeit haben wird, ist nicht bekannt. Da „Ultimate Edition“ eine von Warner häufig verwendete Bezeichnung für Blu-ray Disc & DVD-Sondereditionen ist, erscheint es sehr wahrscheinlich, dass die Fassung mit R-Rating für eine spätere Heimkino-Veröffentlichung geplant ist.

Nach dem Erfolg von „Deadpool„, der trotz R-Rating ein Riesen-Hit an den Kinokassen wurde, scheint Hollywood seine bisherige PG-13-Fixierung nicht mehr als unausweichliche Erfolgsgarantie zu betrachten. Sogar der nächste Wolverine-Film könnte nach dem Deadpool-Erfolg mit R-Rating ins Kino kommen.

„Batman v Superman: Dawn of Justice“ soll am 24.03.2016 in den deutschen Kinos starten und ist auch mit einem Dolby Atmos-Surround-Mix ausgestattet. Mit dem Blu-ray Disc & DVD-Verkaufsstart von „“Batman v Superman: Dawn of Justice““ wird ab Ende Juli zu rechnen sein – und dann wird sich zeigen, ob wirklich eine härtere Heimkino-Fassung erscheint. Da Warner zumindest in den USA bereits angekündigt hat, alle Kino-Neuheiten in diesem Jahr auch zeitgleich auf Ultra HD Blu-ray zu veröffentlichen, dürfte dies auch bei „Batman v Superman: Dawn of Justice“ der Fall sein. Eine Ultra HD Blu-ray-Veröffentlichung von „Man of Steel“ wurde ebenfalls bereits in Aussicht gestellt. In Deutschland hat Warner seine Pläne für die Ultra HD Blu-ray leider bislang noch nicht bekannt gemacht.

Im ersten gemeinsamen Batman/Superman-Film treffen Ben Affleck und Henry Cavill als fliegende Helden aufeinander. Regie führt Zack Synder, der bereits für „Man of Steel“ verantwortlich war. Neben Batman und Superman wird auch „Wonder Woman“ (Gal Gadot) eine größere Rolle in „Batman v Superman: Dawn of Justice“ spielen, die später auch im zweiteiligen „Justice League“ sowie dem nächsten „Batman“-Solo-Film zu sehen sein wird. Ausserdem ist auch wieder Amy Adams als Lois Lane dabei und Lex Luthor wird von Jesse Eisenberg gespielt. Den Soundtrack steuert erneut Hans Zimmer bei, der für die Filmmusik mit Tom Holkenborg (Junkie XL) zusammenarbeitete.

Update: Inzwischen sind weitere Details zum „Extended Cut“ von „Batman vs. Superman: Dawn of Justice“ bekannt geworden. Wie Regisseur Zack Snyder in einem Interview erklärte, soll die Heimkinofassung mit R-Rating rund eine halbe Stunde länger als die Kinofassung sein. Dadurch erreicht erreicht der Film in der Langfassung eine Gesamtspielzeit von rund drei Stunden.

 

|

Weitere News
  ZURÜCK