News

"Guardians of the Galaxy"-Darsteller wollen James Gunn zurück

Die Darsteller der "Guardians of the Galaxy"-Filme erklären sich solidarisch mit dem von Disney entlassenen Regisseur James Gunn. Via Twitter verbreiteten die Schauspieler eine Erklärung, mit der sie sich für die Wiedereinstellung von Gunn einsetzen und verweisen darauf, dass sich dieser bereits vor Jahren für seine umstrittenen Twitter-Posts entschuldigt habe. Unterschrieben wurde die Erklärung u.a. von Zoe Saldana, Chris Pratt, Dave Bautista, Bradley Cooper und Vin Diesel. Disney hat bislang noch nicht erklärt, wie die Arbeiten an "Guardians of the Galaxy 3" vorangehen sollen. James Gunn hatte vor seiner Entlassung bereits das Drehbuch für den dritten Film der Marvel-Reihe geschrieben, der ursprünglich für 2020 geplant war.

Guardians of the Galaxy auf Blu-ray Disc & Ultra HD Blu-ray bei Amazon.de

|

Weitere News
  ZURÜCK