News

Gratis-Test für private DVB-T2 HD-Sender läuft ab

Freenet TV CI+ Modul

Seit Ende März 2017 können die Privatsender auch via Antenne in HDTV empfangen werden. Wer einen „Freenet TV“-Receiver oder das „Freenet TV“-Modul nutzt, kann das verschlüsste DVB-T2 HD-Angebot noch bis Ende Juni kostenlos nutzen. Danach wird der Empfang kostenpflichtig für 69 EUR pro Jahr. Wer sich bei Freenet TV registriert, erhält noch einen weiteren Monat kostenlos. Die Öffentlich-Rechtlichen Programme werden auch weiterhin unverschlüsselt empfangbar sein.

Laut einer Befragung von 2.000 Haushalten in Deutschland, die im Mai dieses Jahres von Value_A Marketing Intelligence im Auftrag der gfu Consumer & Home Electronics GmbH durchgeführt wurde, ist DVB-T2 HD bereits für 80 Prozent ein Begriff.

Nicht alle Zuschauer, die DVB-T2 HD bereits nutzen, wollen für den Empfang der Privatsender auch weiterhin zahlen: Knapp acht Prozent wollen zum Kabelfernsehen zu wechseln, knapp vier Prozent zu Satelliten-TV und weniger als drei Prozent zu IPTV umsteigen. Allerdings ist auch auf alternativen Empfangswegen der Empfang der Privatsender kostenpflichtig. Via Satellit sind die Programme immerhin noch in SD derzeit frei empfangbar.

Auf der anderen Seite wird DVB-T2 HD laut der Umfrage auch für einzelne Nutzer interessant, die bislang andere Empfangswege nutzen: Knapp fünf Prozent der Teilnehmer gaben an, konkret einen Wechsel zu DVB-T2 HD zu planen. Weitere knapp 19 Prozent ziehen einen Wechsel zu DVB-T2 HD in Betracht, haben sich aber noch nicht entschieden.

|

Weitere News
  ZURÜCK