News

„Ghostbuster“ Harold Ramis stirbt mit 69 Jahren

Harold Ramis ist im Alter von 69 Jahren in Chicago gestorben. Der vor allem durch seine Rolle in „Ghostbusters“ bekannt gewordene Schauspieler litt bereits seit Jahren an einer Entzündung der Blutgefäße.

Harold Ramis war ein Multi-Talent, der in vielen Filmen der 80er/90er zu sehen war, Drehbücher schrieb und auch als Regisseur mit Filmen wie „Und ewig grüßt das Murmeltier“ oder „Reine Nervensache“ sehr erfolgreich war.

Zwar bleibt Ramis vor allem durch viele heitere Komödien in Erinnerung. Mit dem eher unbekannten Thriller „The Ice Harvest“ mit Billy Bob Thornton und John Cusack bewies Ramis 2005 aber auch ein feines Gespür für dunklen Humor.

Der letzte Film von Harold Ramis war „Year One – Aller Anfang ist schwer“ aus dem Jahr 2009.

|

Weitere News
  ZURÜCK