News

GfK: Unterhaltungselektronik weiterhin im Plus

Der gegenwärtigen Wirtschaftskrise zum Trotz befindet sich die Unterhaltungselektronik in Deutschland weiterhin im Aufschwung: Laut aktuellen Erhebungen der GfK konnte der Markt für Unterhaltungselektronik im 1. Quartal 2009 ein Wachstum von 9,5 Prozent verzeichnen. Die Umsätze konnten auf 2,8 Milliarden Euro gesteigert werden. Alleine das Segment der LCD-Fernseher generierte die Hälfte dieser Summe. Im Vergleich zur Vorjahresperiode konnten diese – trotz leichten Preisverfalls – knapp ein Drittel an Wert zu legen.

Der Preis ist hier laut GfK ein relevantes Verkaufskriterium: Im März wurde jedes vierte Geräte der Bildschirmklasse 32 Zoll unter 400 Euro verkauft, wobei dieses Segment knapp 40 Prozent des Gesamtmarktes der LCD-Fernseher bildet.

Weniger preissensibel ist laut GfK dagegen die Nachfrage nach der TV-"Umgebung": Hi-Fi Komponenten, Set Top-Boxen mit HD Empfang oder Universal-Fernbedienungen verzeichnen durchaus zweistellige Umsatzraten.

|

Weitere News
  ZURÜCK