News

Fox macht Angebot zur Übernahme von Warner

21st Century Fox hat in den letzten Wochen ein Angebot zur Übernahme von Time Warner zum Preis von 80 Milliarden US-Dollar gemacht. Dieses Angebot wurde jedoch abgelehnt und Fox befindet sich nach eigenen Angaben derzeit auch nicht in Gesprächen mit Time Warner über eine Übernahme. Nichtsdestotrotz wird von US-Medien erwartet, dass der Druck von Aktionären den Time Warner-Vorstand dazu zwingen könnte, in richtige Verhandlungen mit Fox einzutreten. Denn die Fox-Übernahme würde sich für die Aktionäre lohnen Zum Zeitpunkt des Angebots war Fox bereit gewesen, rund 25 Prozent Aufschlag gegenüber dem aktuellen Aktienkurs von Time Warner zu zahlen.

Neben dem Hollywoodstudio Warner Bros. gehören zu Time Warner neben dem Pay TV-Anbieter HBO noch TV-Sender wie CNN, TNT und TBS. Laut mit der Angelegenheit vertrauten Personen soll Fox dazu bereit gewesen sein, den Nachrichtensender CNN im Rahmen der Übernahme zu verkaufen, um eine Konfrontation mit den Regulierungsbehörden zu vermeiden. CNN musste in den letzten Jahren angesichts der starken Konkurrenz des konservativen Senders Fox News und dem auf der liberalen Seite ähnlich polarisierenden MSNBC deutliche Quotenverluste hinnehmen und könnte dann möglicherweise von einem der großen US-Sender CBS oder ABC übernommen werden.

|

Weitere News
  ZURÜCK