News

Fox erwägt „Avatar“-Kino-Neustart mit verlängerter Fassung

Fox erwägt derzeit, "Avatar" im Sommer noch einmal in die Kino zu bringen – in einer verlängerten Fassung. Laut Angaben James Camerons in einem Interview mit USA Today wird "Avatar" derzeit in vielen Kinos trotz weiterhin guter Einspielergebnisse durch Tim Burtons "Alice in Wonderland" ersetzt. Daher wird überlegt, den Film im Sommer erneut in die Kinos zu bringen und als Anreiz z.B. zusätzliche Szenen hinzu zu fügen. Ob diese dann bereits auf der für April/Mai erwarteten Blu-ray Disc und DVD-Version zu finden sein werden, ist derzeit noch offen.

James Cameron soll nach Angaben des IMAX-Chefs Richard Gelfond noch rund 40 Minuten zusätzliches Material haben, welches nicht in der Kinofassung zu sehen war. Aus technischen Gründen könnten davon allerdings in IMAX-Kinos lediglich 10 Minuten verwendet werden, da diese maximal 170 Minuten Laufzeit erlauben, der Film aber bereits 160 Minuten lang ist.

Weiterhin offen ist der Termin für eine 3D-Blu-ray Disc-Veröffentlichung von "Avatar". Während Cameron gegenüber USA Today erneut die Hoffnung auf eine Veröffentlichung im Herbst äußerte, erklärte Fox dies gegenüber dem "Hollywood Reporter" für unwahrscheinlich.

Weiterer 3D-Nachschub aus dem Hause Cameron wird in den nächsten Jahren auf jeden Fall kommen. Mittlerweile sollen bereits eine oder zwei Fortsetzungen von "Avatar" im Gespräch sein und für das Frühjahr 2012 plant Cameron, eine 3D-Version von "Titanic" in die Kinos zu bringen.

|

Weitere News
  ZURÜCK