News

Focus: Erneute Durchsuchung bei RTL wegen Verdacht auf Absprachen bei Verschlüsselung

Laut einem Bericht des "Focus" soll es im Februar erneut eine Durchsuchung bei RTL wegen des Verdachts gemeinsamer Absprachen mit der ProSiebenSat.1-Gruppe über die Verschlüsselung der TV-Programme gegeben haben. Das Bundeskartellamt hatte im Mai letzten Jahres ein Verfahren eingeleitet und bereits damals Durchsuchungen in den Büros von RTL und ProSiebenSat.1 veranlasst.

Bei den Ermittlungen geht es nicht nur um die Verschlüsselung an sich sondern auch Kopierschutz- und Werbeblock-Maßnahmen von RTL und ProSiebenSat.1. Laut Focus soll es sich bei der Durchsuchung im Februar um "Nachermittlungen" gehandelt haben.

RTL und ProSIebenSat.1 strahlen die HDTV-Versionen ihrer Sender via Satellit über die Plattform HD+ nur verschlüsselt aus.

Bereits in der Vergangenheit waren die Privatsender wegen der "Dolphin/Entavio"-Plattform ins Visier des Kartellamts geraten, für die ebenfalls eine Verschlüsselung der Programme von RTL und ProSiebenSat.1 vorgesehen war. Ende 2006 zog sich ProSiebenSat.1 von Entavio zurück.

|

Weitere News
  ZURÜCK