News

Firmware-Update mit eARC für AV-Receiver von Onkyo & Integra

Besitzer eines Onkyo TX-RZ830 oder Integra DRX-5.2 Heimkinoreceivers dürfen sich über ein kostenloses Upgrade für noch besseren Klang freuen:

Onkyo kündigt für den 11. Oktober ein Firmware-Update an, das eARC (Enhanced Audio Return Channel, wie im HDMI 2.1 Standard spezifiziert) in ausgewählte Netzwerk-AV-Receiver integriert. Das Firmware-Rollout bezieht sich auf die beiden 9.2-Kanal-AV-Receiver Onkyo TX-RZ830 und Integra DRX-5.2.

Die ARC-Technologie (Audio Return Channel) unterstützt derzeit die Übertragung von Audiosignalen der Formate LPCM, Dolby Digital und DTS von ARC-kompatiblen Fernsehern oder an den Fernseher angeschlossenen Geräten. Die Einführung von eARC ermöglicht nun auch die Übertragung von HD-Audio- und Mehrkanal-PCM-Signalen von eARC-kompatiblen Fernsehern. Insbesondere kann eARC objektbasierte Audioformate wie Dolby Atmos und DTS:X sowie die verlustfreien Formate Dolby TrueHD und DTS-HD Master Audio übertragen.

Apps für Smart-TV oder Smartphone/PC, die Videos auf einen an das Display angeschlossenen Dongle streamen, können nun auch eine mehrdimensionale Unterhaltung mit objektbasiertem Audio oder anderen mit hoher Bitrate kodierten Formaten freischalten. Die Audiodaten werden dann über den eARC-fähigen Onkyo AV-Receiver zur Verstärkung und weiter zur Wiedergabe an kompatible (Surround Sound- oder Dolby Atmos-fähige) Lautsprechersysteme geleitet. Ebenso können Apps und Blu-ray Discs über einen Blu-ray Player, dessen HDMI-Ausgang auf Bitstream-Ausgabe eingestellt ist, Inhalte an das eARC-fähige Display übertragen – auch hier sendet das Display die Audiodateien zur Verstärkung und Wiedergabe an den eARC-fähigen Onkyo AV-Receiver.

|

Weitere News
  ZURÜCK