News

Fire TV: Amazon stellt eigene Video-Set-Top-Box vor – Konkurrenz für Apple TV & Chromecast

Amazon Fire TV

Amazon hat in den USA mit „Fire TV“ seine erste eigene Video Set Top Box vorgestellt. Die kleine schwarze Media Player-Box bietet dank einer 1.7 GHz Quad Core-CPU von Qualcomm mit 2 GB zur Verfügung stehendem RAM-Speicher ausreichend Leistung und verfügt über einen eigenen Grafik-Prozessor für die 1080p-Video-Ausgabe. Amazon verspricht für „Fire TV“ die dreifache Performance wie bei der Konkurrenz von Apple TV, Chromecast und dem in den USA sehr populären Roku.

Über den HDMI 1.4b-Anschluss oder den optischen Digitalausgang kann auch Dolby Digital Plus-Mehrkanalton ausgegeben werden. Als Video-Codecs werden H.263, H.264, MPEG4 und VC1 unterstützt. Die Verbindung ins Internet wird via Dualband-WLAN hergestellt. Alternativ gibt es auch einen 10/100 MBit-Netzwerkanschluss. Die Stromversorgung erfolgt über ein externes Netzteil.

„Fire TV“ dient nicht nur der Nutzung der eigenen Dienste von amazon wie Instant Video sondern ist offen für andere Anwendungen: Das Betriebssystem Fire OS 3.0 basiert auf Android „Jelly Bean“ und lässt sich somit auch von Entwicklern für eigene Dienste nutzen. Die Steuerung erfolgt über eine Fernbedienung mit Bluetooth. Alternativ kann man auch mit Sprachbefehlen suchen und die „ASAP“-Funktion versucht anhand der Benutzer-Historie Videos vorzupuffern, die der Benutzer eventuell betrachten könnte. Wie bereits bei den Kindle-Anwendungen wird der aktuelle Spielstand zwischen verschiedenen Geräten synchronsiert, so dass man z.B. einen Film auf dem PC starten und nahtlos auf dem „Fire TV“ fortsetzen kann. Besitzer eines „Kindle Fire HDX“ können auch den Bildschirminhalt 1:1 auf die „Fire TV“-Box übertragen. Mit der „Fling“-Funktion kann man ausserdem auf dem Kindle-Tablet Videos starten, die dann auf dem „Fire TV“ abgespielt werden – ähnlich wie beim „Chromecast“ von Google.

In den USA startet amazon „Fire TV“ mit zahlreichen Video-Apps für Online-Video-Dienste wie Netflix. Die Box ist neben Videos auch für Spiele und andere Apps geeignet. Dafür stehen 8 GB Speicher zur Verfügung. Für Spiele gibt es einen eigenen Controller, der für 39,99 USD verkauft wird. Daneben wird das Spielen aber auch bereits von der Fernbedienung unterstützt und soll auch mit einer neuen App möglich sein. Im Schnitt sollen die Games 1,85 USD kosten.

Die „Fire TV“-Box wird von amazon für 99 USD verkauft und soll in den USA noch heute verfügbar sein. Wann „Fire TV“ auch ausserhalb der USA erhältlich sein wird, ist noch offen.

|

Weitere News
  ZURÜCK