News

„Eye TV“ bringt Live-TV auf das iPad

Elgato hat eine für das iPad angepasste neue Version seiner "Eye TV"-App veröffentlicht. Diese ermöglicht das Betrachten von Live-TV auf dem iPad. Die Einstiegshürden dafür sind allerdings recht hoch, da die Universal-App für iPad und iPhone zum Preis von 3,99 EUR alleine noch nicht den TV-Empfang ermöglicht. Zusätzlich sind noch ein Mac-Rechner, eine Elgato TV-Karte sowie das "Eye TV"-Programm erforderlich. Dieses konvertiert in Echtzeit auf dem Mac das TV-Signal via Satellit, Kabel oder DVB-T in einen komprimierten H.264 Live-Stream um, der von der "Eye TV"-App wiedergegeben wird.

Das Ganze funktioniert nicht nur in den heimischen vier Wänden sondern auch über das Internet und UMTS/EDGE-Netze. Voraussetzung dafür ist aber natürlich, dass der Mac-Rechner dauerhaft eingeschaltet ist, um das TV-Programm encoden zu können. Das erfordert auch entsprechende Rechenleistung. Entsprechend ist die Wiedergabe auch nicht immer hundertprozentig flüssig. Eine Verbesserung soll der kostenpflichtige Hardware-Encoder "Turbo.264 HD" von Elgato bringen. Ausserdem bietet das Programm auch die Möglichkeit, über das iPad die Encoding-Bitrate zwischen 40 und 2000 kbps anzupassen. Je niedriger die Bitrate um so geringer ist auch die CPU-Last. Für die verschiedenen Übertragungswege Lokales LAN/WLAN, WLAN und UMTS lässt sich die Bitrate einzeln anpassen.

Die "Eye TV"-App eignet sich nicht nur für Live-TV sondern erlaubt auch einen Zugriff auf das Aufnahme-Archiv von "Eye TV". Ausserdem wird über das Programm auch der elektronische Programmführer der TV-Sender übertragen. Aus diesem heraus können auch direkt Aufnahmen aus der Ferne programmiert werden. Mit HD-Video ist die "Eye TV"-App etwas überfordert, es bringt allerdings auch ohnehin keinen Vorteil gegenüber SD-Programmen, da die Übertragung des Live-Streams an das iPad nicht in HD-Qualität erfolgt. Die Bildqualität ist aber dennoch gut. Möchte man die "Eye TV"-App auch ausserhalb des lokalen Netzwerks nutzen, ist eine kostenlose Anmeldung für den Dienst "My Eye TV" erforderlich.

Muss es nicht gerade wirklich live sein, so lässt sich die Wiedergabeperformance und auch die Bildqualität dadurch verbessern, indem man TV-Programme zunächst vorab aufzeichnet, die anschließend automatisch von "Eye TV" auf dem Mac ins H.264-Videoformat für das iPad umgewandelt werden. Für das anschließende reine Streaming der Aufnahme auf das iPad wird die Mac-CPU nur geringfügig ausgelastet und gerade HD-Video sieht deutlich schärfer als im Live-Stream aus.

In abgespeckter Version (u.a. ohne EPG und Aufnahme) ist auch ein browserbasierter Zugriff auf das TV-Programm via "Eye TV" über die Adresse https://live3g.eyetv.com möglich.

 

|

Weitere News
  ZURÜCK