News

Erstes „QLED Forum“ mit Samsung und weiteren TV-Herstellern

Samsung_QLED_Logo2

Samsung und weitere TV-Hersteller haben sich in Peking am 13. April zum ersten „QLED Forum“ in Peking getroffen. Auch wenn QLED als Begriff bislang vor allem durch Samsungs neue 2017er TV-Flagschiffe bekannt wurde, setzen neben Samsung noch weitere TV-Hersteller auf die „Quantum Dot“-Display-Technik. So waren neben Samsung in Peking u.a. die beiden großen chinesischen TV-Hersteller TCL und Hisense dabei. Für dieses Jahr wird ein weltweites Wachstum von 3 Millionen auf 6 Millionen QLED TV-Geräte erwartet und Schätzungen für 2018 gehen sogar bereits über weltweite Stückzahlen von 18 Millionen hinaus.

Neben „100 % Color Volume“ sehen sich die TV-Hersteller gegenüber anderen Display-Technologien im Vorteil, dass der Einsatz anorganischer Quantum Dots keine Einbrenneffekte oder eine nachlassende Qualität im Laufe der Zeit aufweisen würde – was vor allem als Seitenhieb auf die OLED-Technik zu verstehen sein dürfte, auf die vor allem LG setzt.

Die derzeitigen QLED-TVs nutzen wie bereits klassische LCD-TVs eine LED-Hintegrundbeleuchtung ein. In zukünftigen Generationen sollen die Quantum Dots aber auch selbst zur Lichtquelle werden und damit noch sattere Kontraste dank höherem Schwarzwert produzieren können.

|

Weitere News
  ZURÜCK