News

Erste Panasonic Blu-ray Disc-Recorder ab Juni in England

Panasonic wird in England ab Juni die ersten beiden Blu-ray Disc-Recorder mit Sat-Tuner in Europa verkaufen. In Großbritannien sollen mit dem DMR-BS850 (999 GBP – ca. 1122 EUR) und dem DMR-BS750 (899 GBP  – ca. 1010 EUR) gleich zwei Modelle in den Handel kommen, die für das britische "Freesat"-Angebot optimiert sind. Ebenfalls zum Aufnehmen von HDTV auf einer 250 GB-Festplatte aber nur mit einem DVD-Laufwerk ausgestattet ist der DMR-XS350 für 699 GBP (ca. 785 EUR). 

Die beiden Blu-ray Disc-Recorder sind mit einem Sat-Twin-Tuner sowie einer zusätzlichen Festplatte mit einer Kapazität von 500 bzw 250 GB ausgestattet und können zwei Programme gleichzeitig aufnehmen. Ein eingebauter H.264-Encoder ermöglicht es, Aufnahmen in unterschiedlichen Kompressionsstufen noch einmal neu zu encoden um diese auf eine Blu-ray Disc zu kopieren – sofern dies der Sender erlaubt: Die BBC hat zumindest heute angekündigt, dass sie für ihr HDTV-Angebot "BBC HD" die Möglichkeit einräumen wird, neben Aufnahmen auf die interne Festplatte zumindest eine Kopie auf Blu-ray Disc zu ermöglichen. Von dieser Kopie sollen aber keine weiteren Kopien angefertigt werden können.

Für Camcorder-Aufnahmen gibt es eine Import-Funktion. Als Anschluss stehen eine USB-Schnittstelle und ein SD-Kartenslot zur Verfügung. Außerdem können auch CDs mit Gracenote-Titel-Unterstützung auf die interne Festplatte kopiert werden.

Die sonstige Technik entspricht dem, was auch die neuen Blu-ray Disc-Player von Panasonic bieten, unterstützen neben BD-Live also auch den "Viera Cast"-Service.

Für den deutschen Markt wird es 2009 nach Angaben von Panasonic noch keine Blu-ray Disc-Recorder geben. Bereits seit letztem Jahr bietet Panasonic in Frankreich den Blu-ray Disc-Recorder DMR-BW500 an, der aber mit einem DVB-T-Tuner ausgestattet ist.

 

|

Weitere News
  ZURÜCK