News

Erste chinesische IFA startet 2016

Die Internationale Funkausstellung expandiert nach China. Nach dem Vorbild der IFA in Berlin soll im April 2016 die erste chinesische Unterhaltungselektronik-Messe mit dem Namen „CE China“ stattfinden. Diese wird im chinesischen Shenzhen veranstaltet und vom IFA-Team der Messe Berlin organisiert.

Die neue Messe soll chinesischen und globalen Unternehmen die Möglichkeit bieten, neueste Produkte über den chinesischen Konsumentenmarkt hinaus für ganz Asien zu präsentieren.

Neben chinesischen Herstellern wird das CE China-Projekt auch von großen Händlern wie Alibaba und Gome unterstützt.

„Die Idee für Consumer Electronics China (CE China) entstand aufgrund der vielfach Nachfragen unserer chinesischen Partner der IFA, die uns immer wieder gefragt haben, warum wir nicht eine ähnliche Show in China organisieren“, erklärte IFA-Direktor Jens Heithecker die Hintergründe der Expansion.

|

Weitere News
  ZURÜCK