News

Entertain 2.0: Telekom plant IPTV mit Ultra HD/4k

Entertain 2.0

Die Deutsche Telekom plant eine grundlegende Überarbeitung ihres TV-Angebots. Nachdem die „Entertain“-IPTV-Plattform in den letzten Jahren nur wenig technisch weiterentwickelt wurde, soll jetzt schon bald unter dem Titel „Entertain 2.0“ eine neue Technik mit neuen Geräten und überarbeiteten Benutzeroberflächen zum Einsatz kommen. Auf einer Investorenkonferenz präsentiere die Telekom bereits die erste Abbildung eines neuen Entertain-Receivers und Multi-Screen-Anwendungen für PCs und Tablets. Die Telekom hat sich die Führungsposition bei HD-Angeboten zum Ziel gesetzt und will Innovator bei Ultra HD/4k-Angeboten werden. Auch neue Funktionen wie eine „Instant Restart“-Wiedergabe oder ein rückwärts gehender Programmführer (EPG) sind geplant.

Bislang gibt es von der Telekom aber noch keine konkreten Angaben zur Markteinführung der neuen bislang nur recht vage beschriebenen Dienste. Da die Telekom bis 2018 aber die Anzahl der derzeit 2,4 Millionen Entertain-Kunden kräftig ausbauen will, dürfte der Konzern schon bald mit mehr Details in die Öffentlichkeit gehen.

Bereits seit letztem Jahr lässt sich „Netflix“ auch direkt mit den „Entertain“ Media-Receivern nutzen. Daher dürfte es sehr wahrscheinlich sein, dass mit den neuen Receivern auch das Ultra HD-Angebot von Netflix gestreamt werden kann. Weitere Kooperationen mit anderen Inhalte-Plattform-Betreibern hat die Telekom u.a. bereits mit Sky, Maxdome und Videoload.

Beim Ausbau des TV-Angebots will die Telekom zukünftig auch stärker mit Partnern zusammenarbeiten. So ist z.B. bereits seit Anfang 2015 das „Entertain“-Angebot bei 1&1 unter eigenem Namen für 1&1-Bestandskunden erhältlich und auch Kooperationen mit Wohnungsgesellschaften wie der Deutschen Annington sollen der Telekom mehr Kunden für ihr TV-Geschäft bringen.

|

Weitere News
  ZURÜCK