News

DVB-T2 kann 2009 starten – inklusive HDTV

Zum Ende dieses Jahres soll mit dem Sendebetrieb von DVB-T2 in Europa begonnen werden. Entsprechende Pläne der BBC wurden heute im Rahmen der Broadcasting-Messe NAB bekräftigt. Neben der BBC testet auch die italienische RAI bereits Übertragungen im DVB-T-Nachfolgestandard, der mit MPEG4-Kompression auch die Übertragung mehrerer Programme in HDTV erlaubt. Ob ARD und ZDF folgen und eines Tages auch ihre Programme via DVB-T2 übertragen werden, ist derzeit noch offen.

Die BBC nutzt für DVB-T2 eine Bandbreite von 35.9 Mbps auf einem Kanal. Das reicht bei MPEG4-Ausstrahlung für drei HDTV-Programme. Neben "BBC HD" sollen auf dem Kanal noch zwei weitere HDTV-Angebote ausgestrahlt werden. Zunächst soll das HDTV-Angebot nur in einigen Regionen starten, langfristig aber rund 95 % der Bevölkerung erreichen. Für den Empfang sind auch neue Empfänger erforderlich, die u.a. bereits von Pace entwickelt werden.

|

Weitere News
  ZURÜCK