News

DVB-T2: HDTV-Sender von ARD & ZDF senden mit HEVC/H.265-Kompression in Berlin

Im Rahmen des DVB-T2-Pilotbetriebs von Media Broadcast sind jetzt in Berlin auf dem Kanal 42 von den Standorten Alexanderplatz und Schäferberg auch die HDTV-Programme von ARD und ZDF auf Sendung gegangen. Neben „Das Erste HD“ und „ZDF HD“ wird auch „arte HD“ in Berlin mit H.265/HEVC-Kompression ausgestrahlt. Daneben gibt es auf dem DVB-T2-Testmultiplex noch weitere Testsignale. Da es sich zunächst um einen Testbetrieb für Sender und Geräteindustrie handelt, kann sich die Programmbelegung sowie die Sendeparameter jederzeit ändern.

Im Testbetrieb sollen Datenraten zwischen 18 und 28 Mbit/s im Multiplex genutzt werden. Mit diesen Parametern können bis zu sieben HDTV-Programme übertragen werden. Während die Öffentlich-Rechtlichen Sender unverschlüsselt ausgestrahlt werden sollen, beabsichtigen die Privatsender eine Verschlüsselung. Ausserem soll auch das Hybrid-TV Angebot „multithek“ verbreitet werden.

Zwar gibt es noch keine Geräte mit HEVC/H.265-tauglichem DVB-T2-Tuner im Handel. Es sind aber bereits einzelne USB-DVB-T2-Tuner erhältlich, die mit einem ausreichend schnellen Rechner auch das HEVC/H.265-Decoding bewältigen können.

|

Weitere News
  ZURÜCK