News

DVB-T2-HDTV in England gestartet

In Großbritannien hat heute der Sendebetrieb erster HDTV-Kanäle im neuen DVB-T2-Standard begonnen. Über den sogenannten "Multiplex B" werden "BBC HD" und "ITV HD" über die Sender Crystal Palalce in London und Winter Hill für den Großraum Manchester und Liverpool ausgestrahlt. Das "Freeview HD"-Angebot soll später noch um "Channel 4 HD" ergänzt werden. Bislang handelt es sich bei den DVB-T2-Ausstrahlungen allerdings noch um Tests von denen die Öffentlichkeit mangels erhältlicher Receiver wenig hat. Erste DVB-T2-Receiver und auch Fernseher mit internem DVB-T2-Tuner sollen erst ab dem Frühjahr 2010 verkauft werden.

Im kommenden Jahr ist eine zügige Ausweitung der HDTV-Ausstrahlungen auf andere Regionen geplant. Die BBC und der technische Dienstleister Arqiva wollen ab dem Frühjahr 2010 terrestrisches HDTV im DVB-T2-Standard auch in den Großräumen Glasgow, Newcastle, Birmingham, Leeds und Bradford anbieten.

Bis zum Ende 2010 sollen in den meisten Regionen, die bereits mit DVB-T versorgt werden, auch die HDTV-Programme zu empfangen sein. Durch die Nutzung von DVB-T2 werden laut Arqiva rund 67 Prozent mehr Kapazität auf einem Kanal verfügbar sein. In Verbindung mit H.264-Kompression anstelle von MPEG2 ermöglicht dies auch die Übertragung mehrerer HDTV-Sender auf einem Kanal.

|

Weitere News
  ZURÜCK