News

DVB-T2 HD-Umstellung sorgt für Frequenz-Wechsel

Das DVB-T2 HD-Angebote von freenet TV Zuschauer ermöglicht ab Herbst in sechs weiteren Ballungsräumen den Empfang der Privatsender in HDTV. Gleichzeitig werden weitere Antennenstandorte von ARD und ZDF von DVB-T auf DVB-T2 umgestellt. Parallel zum Netzausbau werden im Zusammenhang mit der digitalen Dividende zahlreiche Kanalwechsel in verschiedenen Empfangsregionen durchgeführt. Sie werden notwendig, da die geräumten Frequenzen zukünftig für die mobile Breitbandversorgung genutzt werden.

Für den September ist die Aufschaltung in Chemnitz und Gera geplant. Ulm folgt im Oktober. Den Abschluss des Netzausbaus bilden die Großräume Heilbronn, Kaiserslautern und Trier, die Ende November freenet TV per Antenne empfangen können. In der Region Bielefeld ist freenet TV bereits am 20. August on Air gegangen.

Zu den genannten Umschaltterminen im Herbst stellen auch ARD und ZDF in diesen und weiteren Ballungsräumen ihr Programmangebot via Antenne auf DVB-T2 HD um, mit Ausnahme von Heilbronn: Hier gehen die Öffentlich-Rechtlichen bereits im Oktober on Air.

Nach erfolgtem Kanal-Wechsel ist ein Sendersuchlauf für den weiteren Empfang der Programme erforderlich. An folgenden Senderstandorten erfolgt laut Angaben des Sendernetzbetreibers Media Broadcast eine Umstellung der Frequenzen für Freenet TV:

Der Empfang des verschlüsselten Angebots von Freenet TV kostet 5,75 EUR pro Monat. Mit dem Freenet TV Ci+ Modul können die Programme auch via Satellit empfangen werden.

DVB-T2 HD-Receiver bei Amazon.de

Anzeige

Für Einkäufe bei Amazon.de, Media Markt, SATURN, Sky und im Apple iTunes Store erhalten wir Werbeprovisionen über Affilliate-Links auf unserer Seite.

|

Weitere News
  ZURÜCK