News

DVB-Start in Österreich ab 2012

Die Regulierungsbehörde RTR will in Österreich erste DVB-T2-Frequenzen zur Zulassung ausschreiben: „Mit den zwei Multiplexen D und E, die noch in diesem Jahr für interessierte Netzwerkbetreiber und Programmanbieter ausgeschrieben werden, und mit einem weiteren Multiplex F, der später folgen kann, könnten beispielsweise rund 30 TV-Programme in guter, digitaler Standard-Qualität für die Zuseher einfach per Antenne empfangbar werden“, erläutert Dr. Florian Philapitsch, stellvertretender Vorsitzender der KommAustria, das Konzept der Behörde. Der Sendebetrieb von DVB-T2 könnte im ersten Halbjahr 2012 beginnen. Die Einführung von DVB-T ist Teil des Digitalisierungskonzepts 2011 welches auch die Einführung von Radio im DAB+ Format in Österreich vorsieht.

DVB-T2 ermöglicht aufgrund technischer Optimierungen bei der Übertragung und der Verwendung effizienterer Videocodecs die Übertragung von mehr Programmen als bei DVB-T und insbesondere auch mehr Kapazität für HDTV. In Deutschland wurde bereits vereinzelt die Übertragung von DVB-T2 erprobt, konkrete Pläne zur Einführung wurden aber bislang noch nicht veröffentlicht.

|

Weitere News
  ZURÜCK