News

Discovery plant eigenen 3D-Kanal

Der Dokumentationssender „Discovery“ will einen eigenen 3D-Sender mit 24-Stunden-Programm starten. In den USA könnte das 3D-Programm noch in diesem Jahr starten, wird aber voraussichtlich eher Anfang 2011 auf Sendung gehen, so Discovery-Chef David Zaslav gegenüber „Variety“. Wann und wie Discovery den 3D-Sender auch international anbieten wird, ist derzeit noch offen. So könnte sich Zaslav z.B. bei Sky UK vorstellen, die 3D-Produktionen als Video on Demand-Angebot oder Teil eines allgemeinen 3D-Senders von Sky anzubieten.

Um echte 3D-Inhalte produzieren zu können, arbeitet Discovery mit Sony und IMAX zusammen. Rund ein Drittel der 3D-Programme will Discovery selbst produzieren. Von der nachträglichen Umwandlung normalen Video-Materials in 3D hält man bei Discovery aufgrund der hohen Kosten nichts und setzt stattdessen auf direkte Neuproduktionen in 3D.

|

Weitere News
  ZURÜCK