News

"Ultraviolet" Digital Copy-Service wird eingestellt

Der digitale Film-Speicherdienst "Ultraviolet" wird zum 31.07.2019 eingestellt. "Ultraviolet" ist auch in Deutschland durch die lilafarben Digtial Copy-Codes bekannt, die vielen Blu-ray Discs und DVDs beiliegen und die Möglichkeit geben, Zugriff auf eine digitale Filmkopie zu erhalten. Ultraviolet war dabei die zentrale Verwaltungsstelle während die Registrierung bei Diensten wie Flixster oder Videociety erfolgte. Sony hatte eine eigene Registrierungseite.

Auch nach der Einstellung von Ultraviolet sollen Nutzer vorhandene Filme über die Anbieter, die mit der Bibliothek verknüpft sind, abrufen können. Daher empfehlen die Ultraviolet-Betreiber den Nutzern, ihre Bibliothek bis zum 31.07.2019 zu überprüfen und mit möglichst vielen Diensten zu verknüpfen, um die Filme weiterhin nutzen zu können. Bis Ende Juli können auch weiterhin neue Codes registriert werden.

Die Einstellung von Ultraviolet wird vom Betreiber "Digital Entertainment Content Ecosystem" (DECE) mit dem veränderten Markt und dem in den letzten Jahren stark erweiterten Angebot von digitalen Streaming-Diensten begründet. Disney hat ausserdem in den USA mit seinem eigenen "Movies Anywhere"-Angebot für zunehmende Konkurrenz gesorgt und dort inzwischen die meisten Studios wie Fox, Sony, Universal und Warner abwerben können. Allerdings ist "Movies Anywhere" bislang nur in den USA nutzbar.

Anzeige
|

Weitere News
  ZURÜCK