News

Die Rückkehr der „Lost Boys“ im Fernsehen

Der US-Sender „The CW“ plant eine neue TV-Serie auf Basis von „The Lost Boys“. Dabei handelt es sich aber nicht einfach um ein 1:1-Remake des Joel Schumacher-Films aus dem Jahr 1987 in verlängerter Form sondern die Serie basiert auf einem neuen Konzept. Die soll die Erlebnisse der unsterblichen Blutsauger über einen Zeitraum von 70 Jahren zeigen. Dabei soll jede Staffel einen Zeitraum von 10 Jahren umfassen. Ob die Serie somit wirklich insgesamt sieben Staffeln erreichen wird, hängt natürlich vom Erfolg ab. Die erste Staffel soll 1967 im San Francisco des „Summer of Love“ angesiedelt sein. Hinter der Entwicklung der „Lost Boys“-Serie steht Rob Thomas, der bereits u.a. für „Veronica Mars“ und „iZombie“ verantwortlich war. Ein genauer Starttermin steht noch nicht fest.

|

Weitere News
  ZURÜCK