News

Die „Golden Globes“-Gewinner 2014

Letzte Nacht wurden in Hollywood von der Auslandspresse die „Golden Globes“ verlieren, die immer ganz gerne als Indikator für die Oscars genommen werden, auch wenn die Kategorien nicht ganz deckungsgleich sind. Zu den besten Filmen wurden „12 Years a Slave“, „American Hustle“ und „Die Eiskönigin – Völlig unverfroren“ gekürt. In den TV-Kategorien waren „Breaking Bad“ und „Brooklyn Nine-Nine“ die großen Gewinner – ebenso wie Steven Soderberghs „Liberace – Zu viel des Guten ist wundervoll“ mit Michael Douglas und Matt Damon, der in den USA nicht wie hierzulande auch im Kino zu sehen war, sondern nur im Pay TV ausgestrahlt wurde.

Die Golden Globes-Gewinner 2014

  • Bester Film (Drama): 12 Years a Slave
  • Bester Film (Komödie/Musical): American Hustle
  • Bester Film (Animation): Die Eiskönigin – Völlig unverfroren
  • Bester nicht-englischsprachiger Film: La Grande Bellezza – Die große Schönheit (Italien)
  • Beste Darstellerin (Drama): Cate Blanchett (Blue Jasmine)
  • Bester Darsteller (Drama): Matthew McConaughey (Dallas Buyers Club)
  • Beste Darstellerin (Komödie/Musical): Amy Adams (American Hustle)
  • Bester Darsteller (Komödie/Musical): Leonardo DiCaprio (The Wolf of Wall Street)
  • Beste Nebendarstellerin: Jennifer Lawrence (American Hustle)
  • Bester Nebendarsteller: Jared Leto (Dallas Buyers Club)
  • Bester Regisseur: Alfonso Cuarón (Gravity)
  • Bestes Drehbuch: Spike Jonze (Her)
  • Beste Film-Musik: Alex Ebert (All is Lost)
  • Bester Film-Song: U2 – Ordinary Love (Mandela: Long Walk to Freedom)

Alle Kategorien (inkl. TV) und Nominierungen gibt es unter http://www.hfpa.org/2014/01/winners-and-nominations-2014/.

|

Weitere News
  ZURÜCK